Login

ALBA macht Schule

  

ALBA macht Schule

Ziele des Projekts

Durch ein derartiges Projekt können im Rahmen der Schultagplanung weit mehr Schüler als bisher gezielt und dennoch mit einem breit gefächerten Bewegungsprogramm gefördert werden. Neben der sportlichenEntwicklung spielt auch die Vermittlung pädagogischer Ziele wie Gemeinschaftssinn, Verantwortungsbewusstsein, Disziplin und Teamgeist eine wichtige Rolle. Das gemeinsam mit der Senatsverwaltung initiierte Projekt wird in enger Zusammenarbeit des verantwortlichen Sportlehrers der Schule und einem qualifizierten Jugendtrainer von ALBA BERLIN durchgeführt. Diese Zusammenarbeit ist eine zentrale Komponente der inhaltlichen und organisatorischen Umsetzung.Beide begleiten und betreuen jederzeit gemeinsam die Sportstunden der Klassen und stehen in engem Austausch mit Klassenlehrern und der Schulleitung. DieGrundschulen können dabei von der sportlichen Expertise der Trainerprofitieren, während der Trainer die Möglichkeit bekommt, aus seiner„Halbtagsstelle Jugendtrainer“ (Training beginnt immer erst nachmittags) eine Vollbeschäftigung zu machen. Zum laufenden Schuljahr hat ALBA BERLIN bereits Partnerschaften mit sechzehn Berliner Schulen aufgebaut, die nun alle das Prädikat „Schule mit Sportprofil“ tragen dürfen. Fünf dieser Schulen sind unter anderem die Grundschule am Kollwitzplatz, die Heinrich-Seidel-Grundschule, die PHORMS-Schule und die Spartacus Grundschule.

 Infos zur Gruppe (Anzahl, Alter, Klasse)

Dienstags                            3. Klasse

Donnerstags                       4. Klasse

Freitags                               5./6. Klasse

jeweils 90 Minuten
(in Zusammenarbeit mit Herrn Barreras)
Eine Gruppe ist zusammengesetzt aus Schülern der Europa- und Regelklassen. Esbefinden sich um die 20 Kinder in jeder Altersstufe im Unterricht.

Inhalte des Unterrichts

Das Ermöglichen von zahlreichen Körper- undBewegungserfahrungen vor dem Hintergrund einer breiten allgemeinen sportlichenAusbildung, die erweitert wird durch das Erlernen von basketballspezifischenGrundelementen (Dribbeln, Passen/Fangen und Korblegern unter koordinativenGesichtspunkten).
Verwendet werden sowohl reine Übungsformen als auch viele Spielformen um, nebenpersonalen, auch soziale Kompetenzen in der Gruppe zu entwickeln.

 

Unser Trainer: Manfred Uhlig

Manfred Uhlig (31 Jahre alt) ist A-Trainer im Basketball und seit über 15 Jahren als Basketballtrainer aktiv.

Nach seinem Berufsstart als Bauingenieur entschied er sich vor 2011 als hauptamtlicher Jugendtrainer für ALBA Berlin zu arbeiten und ist damit unser Jugendtrainer fürdie Hausburgschule.

Bei ALBA Berlin betreut er den Jahrgang 2005 und dieTeams ALBA Hausburg, das aus Schülern der Schule besteht, die regelmäßig am Berliner Spielbetrieb teilnehmen, in der Hausburghalle trainieren und regulär Mitglied bei ALBA Berlin sind.