Login

Über uns



Die Hausburgschule hat eine 100-jährige Schulstandorttradition in einer überwiegend einfachen Wohnlage, die durch zwei Sanierungsgebiete-

„Alter Schlachthof“ und „Samariter-Viertel“ – begrenzt wird.


Die Schule hat Klassenräume mit jeweils 50 qm, Klassenräume mit jeweils 30 qm,  Fachräume für Musik, Medien, Bildende Kunst,

Naturwissenschaften und Computer.


Ferner verfügt sie über einen Gymnastikraum, eine Zweifeldturnhalle, Freizeiträume, eine Bibliothek, einen Raum für Religionsunterricht, für

Lebenskunde, für spezielle Förderungen und ein Elterncafe, in dem auch Deutschkurse für Eltern stattfinden.


Die Räume sind durch die Nutzung im Unterricht und während der Freizeit in Mehrfachnutzung. Es lernen ca. 530 Kinder in den Klassen 1-6

bei 41 LehrerInnen sowie 30 ErzieherInnen.


Ca. 220 Kinder wohnen im Schulumfeld und besuchen den Regelschulteil des Landes Berlin, etwa 310 Kinder besuchen die deutsch–

spanischen Europaklassen und kommen aus dem gesamten Stadtgebiet.


Die soziale Zusammensetzug ist sehr vielschichtig und durch ca. 60% SchülerInnen unterschiedlicher Herkunftssprachen, allen voran der

spanischen Sprache geprägt. 


Entsprechend des Schulprogramms der SESB sind 12 LehrerInnen spanische MuttersprachlerInnen aus Spanien und dem

iberoamerikanischen Sprachraum.

Den denkmalgeschützten Hoffmann-Bau ergänzen drei durch die Schule selbst gestaltete Freiflächen mit Spielangeboten,

Rückzugsmöglichkeiten und Grünflächen mit insgesamt ca. 5000 qm Fläche, sowie einen neuer Schulhof von ca. 1000 qm.